Cheers queers.

22 Mai

Einen kleinen Rückblick auf die Animuc – und vor allem auf mein Cosplay – gefällig? Hier entlang zu AnimePRO: read!

 

Für die neue MISSY habe ich SOAKs neues Album besprochen, für die K*Bang #14 schrieb ich über meine liebsten MAMAMOO!

Letzteres verfügbar hier: shop!

 

Und die DokiDoki #5 ist erschienen! Ich habe mich sehr, sehr, sehr gefreut, dass ich über Revue Starlight schreiben durfte. Passend dazu gibt es eine Postkarte und ein Poster! Gleiches gilt für Bloom Into You. Die Coverstory dazu stammt ebenfalls von mir. Und dann erst die Sticker! Die stammen nicht von mir, hätte aber meine Idee sein können: HaruMichi, Utena/Anthy, kreisch! Zudem habe ich zwei Yurimanga rezensiert.

Verfügbar hier: shop!

 

Generell ist ja zu sagen, dass es unfassbar vielen neuen, guten, unproblematischen Yuri gibt. Ein Beispiel dafür ist Asagao to Kase-san und meine Review dazu gibt es auf lesbianchic: read!

 

Zusammen mit C und J sah ich im Lichtspiel Detektiv Pikachu und wie süüüß war der bitte?! Hätte mir vielleicht eine Handlung im Anime-Set-Up mit Team Rocket und Ash und Misty gewünscht, aber hey, bis auf einige Logikfehler war die Story durchaus sehr viel anders als erwartet! Und vermutlich ist Q-Bone doch eher mein Pokémon ❤

Zuvor sahen wir mit L und P die Ausstellung Samurai in der Kunsthalle. Unfassbar! So gut erhalten und wahnsinnig interessant gemacht.

 

xoxo,

S.

 

 

Werbeanzeigen

Had to have high, high hopes for a living.

29 Apr

Ich war unfassbar überrascht, dass ich tatsächlich das Cover der ersten Ausgabe von Zasshi schmücke! Das Heft mit Schwerpunkt Magical Girls gibt es nun fast überall da, wo es Zeitschriften gibt, und ist vollgepackt mit Künstlern aus der heimischen Szene. Ich freue mich total darüber! Hier geht es entlang für alle Verkaufsstationen: shop!

Außerdem habe ich einen kleinen Artikel für Online beigesteuert: read!

 

In der neuen K*Bang Reader’s Choice findet ihr meinen Artikel zu Weki Meki – meine bessere Hälfte auch mitgearbeitet! Kaufbar hier: shop!

 

Wer meinen SPIESSER-Artikel zum Thema Feminismus übrigens noch nicht gelesen hat, den gibt es nochmal hier: read!

Mit B war ich beim Tokyo Fashion Festa 2 und ich fürchte, das nächste Mal kann ich mich nicht so zurückhalten … und werde den Harajuku Closet leerkaufen. Es war sehr schön gemacht mit toller Bewirtung!

 

Bevor es auf die Animuc ging, waren C und ich in Endgame – und ich komm immer noch nicht auf mein Leben klar.

Leider hatte ich direkt danach einen Migränebinge, der sollte aber der Lust aufs Fotoshooting mit S und B, sowie mit J keinen Abbruch tun. Es tat so gut, alle wiederzusehen ❤

Die tolle Ausstellerin Morgentau hat sogar ein HaruMichi-Foto von uns gemacht – so gerne hätte ich diesen Stand leergekauft ❤ Von der tollen Mooncake habe ich Omiyage gekauft!

 

Für MyFanbase habe ich die neue EP von Kettcar rezensiert – ich liiiiebe „Notiz an mich selbst“: read!

 

xoxo,

S.

Gee thanks, just bought it.

25 Feb

Derzeit denke ich viel an den Auftritt auf der AnimagiC mit Yume zurück – zuletzt auch, weil ich den Fuku spontan geshootet habe. Ich mochte den typischen Sera-Myu-Moment, wo die Senshi am Boden liegen – und den typischen, ruhigen Farewellsong. Sogar die Treppen hatten wir irgendwie auf der Bühne aus den neuen Myus mit ihrem doch sonst sehr kargen Bühnenbild!

Fotos gibt es zum Beispiel bei SailorMoonGerman: look!

Im Mondsteinflug-Podcast habe ich auch darüber gesprochen: listen!

 

Ich habe mich extrem gefreut, die Titelstory zum Thema Feminismus für den ersten SPIESSER des Jahres mitschreiben zu dürfen. Das Shooting fand an einem sehr windigen Schneetag in München statt zusammen mit Autorenkollegin und einem tollen Fotografen. Warum ich Feministin bin? Zu lesen auf Seite 10 der Ausgabe 181: read!

 

In der Koneko 91 schrieb ich über die herausragende Sängerin und Rapperin Daoko, verfügbar überall, wo es Zeitschriften gibt, und natürlich hier: shop!

Alles Gute zum 15. Geburtstag auf diesem Weg! Ganze fünf Jahre bin ich selbst schon dabei ^^ (wie eine Freundin sagte – man wird nicht jünger …)

 

Für die 11. Ausgabe des queer-feministischen Zines Brav_a wurde mein Essay zum Thema „Drama“ ausgewählt. Kaufbar ist es an einigen Orten in unter anderem Hamburg und Berlin, aber auch online: shop!

Was mich mit Drama – also Schauspiel und Bühne – verbindet? Schaut doch rein!

 

Für die kommende MISSY habe ich das neue Album von Ariana Grande rezensiert! Ich liiiiebe ja „Thank U, Next“ und „7 Rings“ sehr ❤

 

Und für animePRO habe ich Julia Strowski interviewt: read!

Ich fand sie zusammen mit Harald Schmidt im Traumschiff – Japan wirklich toll!

 

Zwischendurch waren L und ich im Lenbachhaus in der „I’m a believer“-Popart-Ausstellung – sehr Frauenlastig, mit einigen Warhols, aber am krassesten fand ich „Der Laden 1975 – 2015“ von Hans-Peter Feldmann.

 

xoxo,

S.

Ultimate High Femme™.

16 Jan

Für AnimePro habe ich einen Weihnachtsgeschenketipp rausgehauen: read! Und da das natürlich schon ein wenig her ist, hier mein Tipp fürs neue Jahr: read!

 

Zu Weihnachten habe ich die fehlende Staffel der HaruMichi-Sailor Moon-Folgen bekommen – und einen Staubsaugerroboter, mit dem ich sehr viel spreche 😉

Ich habe das neue Jahr sehr ruhig begangen – mit J und hand-rolled Sushi sowie dem neuen Drop von Terrace House. Mit C haben wir Infinity War aufgefrischt, um bereit für den nächsten Teil zu sein, das war toll.

 

Das neue Jahr begann dann gleich überraschend mit einem Besuch im Musical American Idiot: Ein Album, dass ich in meiner Jugend sehr, sehr hardcore gehört habe. Aufgeführt in der Tonhalle und ich in einem Outfit aus dem Jahr 2008 – kam mir vor, als ginge ich gleich in den Keller. Der Hauptcharakter war nicht wirklich meins – aber das ist ja meistens bei Hauptfiguren und mir so. Dafür mochte ich die Soldatensideline und spezifisch die Songs „Favorite Son“ und „Are We The Waiting“.

 

xoxo,

S.

Düsseldorf 2018.

23 Nov

„Was mit Bücher“ mache ich ja, daher habe ich mich sehr gefreut, die Orbanism-Fragen zu beantworten: read!

Auch in der Fuldaer Zeitung erschien ein Artikel über mich und ich habe mich sehr darüber gefreut!

 

In der Bakery My Heart gleich meine erste große Liebe: Ein Stück French Toast ❤ Himmel! (Das Cookie-Dough-Pan war aber auch klasse!) Weiter ging es zu My Noodlehouse für Ramen. Dieses Mal habe ich mich für das scharfe entschieden und wurde nicht enttäuscht (das nächste Mal nehme ich aber dann vielleicht doch wieder ohne Kimchi 😉 #feuerspei). Die Inhaber waren toll wie immer! Und ebenso toll: Die Verkäuferin bei Café Cessier, die sich über mein Japanisch freute. Herrlich leckere Sakurakekse!

Bei Takagi hat ARLHT dann den neuen Utena-Manga aus dem Regal gezogen. (Leider waren die Cosplayzeitschriften viel zu teuer, denn die haben mich auch sehr angelacht … sehr inspirierend!)

Bei Rune konnte ich mich zum Glück in Sachen Funko beherrschen, aber … wer weiß wie lange noch. (Und sie hatten keine Willow XD)

Aber es wurde nicht nur eingekauft und gegessen und Essen gekauft (ich bin ein wenig in den Asia-Supermärkten eskaliert): Wir waren in der Ausstellung von Cao Fei in K21 Kunststände. Meine Highlights: „la town“ und die Cosplayserie.

 

Meine Rezension zu Armitage III ist nun online auf AnimePro: read!

 

In der aktuellen MISSY könnt ihr übrigens meine Rezension zu Shoplifters nachlesen – ein großartiger Film! Und in der neuen K*Bang habe ich über die Cosmic Girls geschrieben: shop!

 

Zu guter Letzt: Meine Alex hat es in die Kostümgalerie von Autostraddle geschafft: read! ^_^

 

xoxo,

S.

Oktober ist Veröffentlichungsmonat!

25 Okt

Endlich ist es soweit: die Neptunausgabe von SailorMoonGerman ist draußen! Und es ist mein letztes Magazin als Chefredakteurin. Leider war es mir durch die vielen Veränderungen der letzten Monate mir nicht möglich, das Magazin bis zum Ende zu begleiten, dafür habe ich aber sieben Artikel geschrieben, die mir sehr am Herzen liegen. Egal, ob das Cosplay- oder Künstlerinterview, die Artikel zu den Locations in Japan oder Sera Myu – es hat mir alles großen Spaß gemacht und ich liebe den Einband! Und einen tollen Artikel zu Feminismus in Sailor Moon durfte ich redigieren.

Verfügbar hier: shop!

 

Außerdem freute ich mich sehr über die den Artikel über mich im Neuen Tag: read!

Das Interview hat mir großen Spaß gemacht!

 

Was mir ebenfalls viel Vergnügen bereitet hat: Mein Besuch bei Mangarama und peppermint anime! Der Livestream fand zusammen mit der lieben Bettina statt und ich habe „Murciélago“ und „Utena“ vorgestellt ❤ Zu sehen zum Beispiel hier: watch!

 

„Kopfsprung ins Leben“ gab es übrigens in der LovelyBooks-Leserunde zu gewinnen und zu diskutieren: read!

Lesefieber – Buchpost hat zudem eine tolle Rezension über meine Chicklit geschrieben: read!

 

In der zweiten Ausgabe quite something findet sich mein persönlicher Essay „Shoganai“ wieder, erhältlich im gut sortierten Zeitschriftenhandel und hier: shop!

 

Ich freu mich total, dass ich durch einen Schreibwettbewerb im aktuellen hEFt gelandet bin. Als Print in Erfurt zu finden, ansonsten hier auf Seite 40: read!

„Was wird Yvonne dazu im Internet sagen?“ ist eine Sommerkurzgeschichte geworden.

 

Ich war aber nicht nur am Schreiben (wobei, die meisten dieser Texte ja dann doch inzwischen etwas älter sind, das ist das Spannende an Magazinveröffentlichungen!). Zusammen mit C war ich in der Unterfahrt und bei Fazer. Ein sehr kurzweiliger Gig mit Soundtrackfeelings, teilweise sehr tollem New-Orleans-Blues und Meeresrauschentrompete.

 

xoxo,

S.

Always tired, always grateful.

24 Sep

Für MyFanbase habe ich von der German Comic Con berichtet: read!

Wie man in der Abendzeitung sehen kann, waren C und ich als 2 Broke Girls unterwegs: read!

Jodi Lyn O’Keefe von Vampire Diaries wollte sogar, dass wir während ihres Panels aufstehen (C hatte sich für eine Frage gemeldet) und wir bekamen einen Applaus ^///^ „Ladies, amazing costumes!“ rief sie dann sogar noch, während sie von der Bühne ging. Dr. Jo I love you ❤

Ansonsten kamen wir oft keinen Zentimeter weit, weil die Leute unser Cosplay so toll fanden. Kinder haben sich gefreut, eine Frau herzlich gelacht, Magnums haben sich in uns verliebt. Gleichzeitig haben natürlich ein paar gerätselt, wie wir gleich nochmal heißen, und einer meinte, das gehöre nicht zur Comic Con (hörte ich auch wegen Alex aus Orange Is The New Black am nächsten Tag, aber hey, auch das Foto hat eine Besucherin sehr happy gemacht!)

 

Für die Jubiläumsausgabe der MISSY habe ich Ariana Grande rezensiert! Ich freue mich sehr, schon so lange für die MISSY großartige Künstler*innen vorstellen zu dürfen, und wünsche alles Gute ^_^

 

Eines der besten Bücher des Jahres habe ich für animePRO gelesen: Die Ladenhüterin von Sayaka Murata! read!

 

Und zu guter Letzt: Teilzeithelden hatte „Butterflies – Die Göttin wird sich erheben“ im Kurzcheck! read!

Im Interview mit angeltearz-liest habe ich zudem ein bisschen über „Kopfsprung ins Leben“ und meine Anfänge geplaudert: read!

 

xoxo,

S.